Neues aus der Verbandsgemeinde

    Prev Next

    Aktuelles

    Netzwerk KiTa bringt die Unterschriften nach Mainz

    Am 07. März diesen Jahres wurde das „Netzwerk KiTa“ in der Verbandsgemeinde Asbach in`s Leben gerufen. Vor dem Hintergrund des von der Landesregierung Rheinland-Pfalz geplanten Kita-Zukunftsgesetzes schlossen sich die Leitungen der elf Kindertagesstätten und deren Vertreter der Elternausschüsse mit Unterstützung der Verbandsgemeinde Asbach zu diesem Gremium zusammen.

     

    Aufgrund der nach dem vorliegenden Gesetzentwurf zu erwartenden Verschlechterungen für weite Teile der KiTa-Landschaft war sich die Arbeitsgruppe einig, hier handeln zu müssen. Sehr schnell wurde für den 13. April ein Aktionstag auf die Beine gestellt, um die Bevölkerung über die Gesetzesänderung zu informieren. Bei dieser Aktion sowie im Vorfeld und auch im Anschluss wurden vom Netzwerk Unterschriften gesammelt. Insgesamt 2.216 Unterschriften kamen zusammen.

     

    Nunmehr galt es die Unterschriften den verantwortlichen Stellen zu überbringen. Eine Delegation von Netzwerk KiTa machte sich daher am 16. Mai auf den Weg zum Landtag nach Mainz. Der Zeitpunkt war gut gewählt. Denn dort stand für diesen Tag die erste Beratung zum Kita-Zukunftsgesetz auf der Tagesordnung. Vor der Beratung im Plenum konnten die Netzwerkvertreter in Begleitung des Beigeordneten der Verbandsgemeinde Asbach, Markus Harf, die Unterschriftenlisten an die Abgeordneten des Wahlkreises Neuwied/Altenkirchen Ellen Demuth und Fredi Winter sowie an den zuständigen Staatssekretär im Ministerium für Bildung, Hans Beckmann, übergeben. Weitere Abgeordnete des Landtags (Christian Baldauf, Fraktionsvorsitzender; Bettina Brück, politische Bildungsbeauftragte; und Guido Ernst, Vorsitzender Bildungsausschuss) fanden sich zur Unterschriftenübergabe vor dem Mainzer Landtag ein.

     

    Als Zuschauer der anschließenden Debatte konnte sich die Delegation aus Asbach ein Bild von den unterschiedlichen Positionen der im Landtag vertretenen Fraktionen machen.

     

    Das Netzwerk KiTa verspricht sich von der Aktion, dass seine Anliegen Gehör bei der Landesregierung finden und die Unterschriften deutlich machen, dass dies auch von der Bevölkerung der Verbandsgemeinde Asbach unterstützt wird. Unter anderem setzt sich das Netzwerk KiTa für mehr Personal in den Kitas ein, um eine bessere Erzieher-Kind-Relation zu erhalten.

    Diese Website nutzt Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Indem Sie diese Website nutzen, erklären Sie sich mit dieser Verwendung einverstanden. Informationen zum Datenschutz
    OK