Kanalbaumaßnahme Löhe, NBG Zum Domblick 1. Bauabschnitt

    Prev Next

    Im November 2018 wurde mit der Baumaßnahme begonnen. Der Auftraggeber  der Kanalbaumaßnahme ist der Eigenbetrieb Abwasser der Verbandsgemeinde Asbach.
    Weitere Auftraggeber sind die  Ortsgemeinde Asbach für den  Straßenbau, das Kreiswasserwerk Neuwied (Trinkwasser), die Bad Honnef AG (Gas), die Süwag (Strom) und die Telekom AG (Telefon, Internet). Die gesamte Baumaßnahme soll spätestens im Dezember 2019 fertiggestellt werden.

    Das Neubaugebiet Zum Domblick wird im Trennsystem entwässert. Das Regenwasser und das Schmutzwasser werden in getrennt voneinander liegenden Haltungen abwassertechnisch entsorgt.

     

     

     

    Bau des Regenrückhaltebeckens

     

    Für die ordnungsgemäße Abführung des Regenwassers vom Neubaugebiet ist der Bau eines Regenrückhaltebeckens erforderlich. Durch den Bau einer Drosseleinrichtung wird sichergestellt, dass nicht mehr als maximal 40 l/s in einen offen Wegeseitengräben bzw. Gewässer  eingeleitet werden können Das Schmutzwasser wird über Hochlast-Kunststoffrohre an die vorhandene Mischwasserkanalisation in der Rosenstraße bzw. in der Straße Zum Domblick angeschlossen.

    Die Baumaßnahme wurde nach öffentlicher Ausschreibung an die Firma Willi Jungbluth aus Großmaischeid vergeben.  

    Planung: Ingenieurbüro Alfred Klabautschke.

    Bauherr / Bauleitung:

    Verbandsgemeindewerke -Abwasser- aus Asbach.

     

    Vorbereitung der Zulaufleitung mit SB DN 600 Rohren

     

     

     

     

    Diese Website nutzt Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Indem Sie diese Website nutzen, erklären Sie sich mit dieser Verwendung einverstanden. Informationen zum Datenschutz
    OK